Am Mittwoch, 10.02.2021, fand die Schulfasnacht einmal anders statt. Wir verschönerten unsere Hygienemasken mit Moosgummi, Stoffen, Stickers und verschiedenen Materialien. Der traditionelle Fasnachtsumzug fand in diesem Jahr leider nicht statt. Viele der Schülerinnen und Schüler meinten, dass sie sich sehr über einen Umzug gefreut hätten. Andere hingegen fanden es gar nicht so schlimm und freuten sich, dass sie nicht im Regen Musik machen mussten. Im Schulhaus sah man sehr viele lustige und schöne Masken. Manche Schüler erkannte man fast gar nicht, da man nichts mehr von ihren Gesichtern sah. Bei gewissen Schülern passte die verschönerte Hygienemaske super zum Rest ihres Kostüms, da man sich als Bär eine Bärenschnauze basteln konnte.

Nach dem Basteln der Masken wurden in jeder Klasse Gruppen gemacht. Diese Gruppen hatten den Auftrag, witzige Schnitzelbänke zu schreiben und diese anschliessend der Klasse vortragen. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr kreativ. So hörte man viele lustige Schnitzelbänke, etwa über lustige Ereignisse in der Klasse oder auch über andere Sachen. Es war schade, dass die einzelnen Schnitzelbänke aufgrund von Corona nur in der eigenen Klasse vorgetragen wurden. Die Lehrpersonen haben aber viele Fotos gemacht, sodass man den Tag in Erinnerung behalten kann.

Am Ende gab es noch Sirup und Berliner für alle Schülerinnen und Schüler. Abschliessend können wir sagen, dass der Tag ein gelungener Fasnachtsauftakt war, der uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.

  • Marco Baumann und Manuel Jauch, 3. Oberstufe Silenen

 Hier sind noch einige Impressionen vom schönen Schneesporttag der AdL-Klasse Bristen

Auf Schuljahresbeginn 2021/22 suchen wir zur Ergänzung unseres Teams eine leidenschaftliche, engagierte und authentische

Oberstufenlehrperson (40 - 80%)
Schwerpunktfach Mathematik, ca. 40% / Je nach Wunsch und betrieblichen Möglichkeiten, kann das Pensum mit zusätzlichen Fachbereichen ergänzt werden.

Die Obersufe Silenen führt drei Klassen mit Schüler/-innen aus Silenen, Amsteg und Bristen. Es erwarten Sie aufgeweckte Jugendliche in kleinen Klassen, wohlwollende Eltern und ein motiviertes Lehrpersonenteam.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Stelleninserat.

Auf Schuljahresbeginn 2021/22 suchen wir zur Ergänzung unseres Teams eine leidenschaftliche, engagierte und authentische

Oberstufenlehrperson (40 - 80%)
Schwerpunktfach Deutsch & Englisch / Je nach Wunsch und betrieblichen Möglichkeiten, kann das Pensum mit zusätzlichen Fachbereichen ergänzt werden.

Die Obersufe Silenen führt drei Klassen mit Schüler/-innen aus Silenen, Amsteg und Bristen. Es erwarten Sie aufgeweckte Jugendliche in kleinen Klassen, wohlwollende Eltern und ein motiviertes Lehrpersonenteam.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Stelleninserat.

Auf Schuljahresbeginn 2021/22 suchen wir zur Ergänzung unseres Teams eine leidenschaftliche, engagierte und authentische

Lehrperson für integrative Förderung (IF) - ca- 16 Lektionen
Je nach Wunsch und betrieblichen Möglichkeiten, kann das Pensum mit zusätzlichen Fachbereichen ergänzt werden.

Vorzugsweise suchen wir eine Obersufenlehrperson mit der Fachrichtung Mathematik & Deutsch und einem zusätzlichen Studium als SHP, oder mit der Bereitschaft dieses berufsbegeleitend zu absolvieren. (Spätestens nach 1 Jahr CAS, spätestens nach 5 Jahren MAS) Sehr gerne würden wir unsere IF-Lehrperson auch in den Bereichen Projektunterricht und Lernatelier zum Einsatz bringen, um allen SuS eine gute Teilhabe zu ermöglichen.

Die Obersufe Silenen führt drei Klassen mit Schüler/-innen aus Silenen, Amsteg und Bristen. Es erwarten Sie aufgeweckte Jugendliche in kleinen Klassen, wohlwollende Eltern und ein motiviertes Lehrpersonenteam.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Stelleninserat.

An der Sitzung vom 26. Januar 2021 hat der Regierungsrat des Kantons Uri, gestützt auf das Epidemiengesetz, die Maskentragepflicht auf die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ausgeweitet. Schutzkonzept Version 7, gültig vom 28. Januar 2021 bis auf Widerruf.

Unserer Schule ist es ein Anliegen, sich für die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler zu engagieren. Deshalb machen wir bei «fit4future» mit. Das nationale Programm bietet Primarschulen ein tolles Angebot zu den Themen Bewegung, Ernährung und Brainfitness. Ob Klassen-Kochkurse, Bewegungstage, Workshops, Lehrer-Weiterbildungen, Elternabende, Bewegungsmaterialien oder Unterrichtsinputs: Das vielfältige Angebot ist kostenlos und leistet einen wertvollen Beitrag, Kinder spielerisch zu einem bewegten, gesunden Lebensstil motivieren.

Der Sonderstab COVID-19 hat am 07. Januar 2021 das angepasste Schutzkonzept der obligatorischen Schulen in Uri, Version 6, gültig ab 11. Januar 2021 zur Kenntnis genommen.

Der Bildungs- und Kulturdirektor macht mit Schreiben vom 18. Dezember 2020 Rückblick auf ein denkwürdiges Jahr, welches als Corona-Jahr in die Geschichtsbücher eingeht.

Zum Schluss dankt er von Herzen: Allen Ihnen, die tatkräftig mithelfen, den Lehrpersonen für ihre Flexibilität und Kreativität; den Schulleiterinnen, Schulleitern und ihren Stäben für die umsichtige und vorausschauende Führung und Führungsunterstützung; den Schülerinnen und Schülern, Lernenden und Studierenden sowie allen Eltern und Erziehungsberechtigten für das aktive Wahrnehmen der eigenen Verantwortung und die Nachsicht in all jenen Situation, wo es Nachsicht braucht. Er wünscht allen lichtvolle und frohe Weihnachtstage und einen guten Start in ein hoffentlich weniger krisenbehaftetes neues Jahr.

Am 5. November 2020 kamen die Kinder am Morgen ganz neugierig in die Schule. Es stand nämlich nicht Mathe, Deutsch und Co. auf dem Programm, sondern ein Kochkurs.

Die Schule Bristen ist Mitglied der Organisation «Fit4Future». «Fit4Future» motiviert Kinder in der ganzen Schweiz spielerisch zu mehr Bewegung, sensibilisiert sie für eine ausgewogene Ernährung und fördert auch ihre mentale Gesundheit. Ein Angebot von «Fit4Future» ist es auch, dass eine Expertin mit den Kindern einen Kochkurs durchführt.

Volle Maskentragepflicht an den Kantonsschulen.

Aufgrund der jüngsten Entwicklung der Corona-Pandemie hat der Bundesrat ab 29. Oktober 2020 neue landesweit geltende Massnahmen beschlossen. Für die Schutzvorkehrungen in der Volksschule sind weiterhin die Kantone zuständig. Für die Urner Volksschule bleibt das kantonale Schutzkonzept unverändert in Kraft, während für die beiden Kantonsschulen neu die volle Maskentragepflicht gilt. Medienmitteilung vom 28. Oktober 2020 der Bildungs- und Kulturdirektion.

Suche